Mobirise
create a website
Mobirise

Platzbeschrieb

Kurz vor der Mautstelle zur Silvretta Hochalpenstraße, auf 1100 m Seehöhe, befindet sich der höchst gelegene Golfplatz Vorarlbergs, der Golfclub Silvretta. Jede der Spielbahnen wurde mit Feingefühl in die alpine Landschaft eingebettet. Gespielt wird vorbei an Montafoner Bauernhäusern und alten Scheunen mit Blick auf das beeindruckende Silvretta-Massiv. An heissen Sommertagen lässt es sich hier in der Bergwelt des Montafons bei angenehmen Temperaturen spielen.

Das Wahrzeichen

Das Wahrzeichen des Platzes - der Gufelstein - ist ein gewaltiger Felsen, der in der Mitte gespalten, am Rande des Fairways thront.

Das Rating

PAR: 64
Spiellänge Herren (gelb):
3.456m (18 Loch)CR 62.7 / SR 110

Spiellänge Damen (rot):
3.068m (18 Loch)CR 62.3 / SR 102

Vorgabetabelle als PDF...

Platzregeln

  1. Keine Probeschwünge auf dem Abschlag, Pitchmarken und Divots ausbessern, Kein Spiel mit 2 Bällen.
  2. Bahn 1 und 2: Landet der Ball so nah an den Stützmauern oder Steinmauern bei Loch 2, darf der Ball straflos so weit von der Mauer gedroppt werden, dass ein gefahrenloses Spiel möglich ist. (Kreuzungspunkt zur Fahne beachten).
  3. Trifft der Ball Drähte oder Masten von Stromleitungen, kann der Spieler den Schlag straflos wiederholen.
  4. Bahn 3 und 4: Falls der Ball auf dem Weg hinter Grün 3 (Ausgrenze) zu liegen kommt, darf der Ball straflos fallengelassen werden (nächster Punkt – nicht näher zur Fahne bestimmen) Das Gleiche gilt für die Strasse/Weg, die Bahn 4 kreuzt - Regel gilt nur bei Ball auf dem Schotter (Weg).
  5. Landet ein Ball in den angrenzenden nicht gemähten Wiesen im Aus, so gilt dieser Ball als verloren. (Regel 27-1)

    Achtung! Die angrenzenden Wiesen dürfen nicht betreten werden!
  6. Auf der Bahn 5 befindet sich ein gelb markiertes Biotop. Betreten des Biotops verboten! Der Ball gilt als verloren (Regel 26-1). Diese Regelung gilt auch für den Weg im Bereich des Biotops der Bahn 5.
  7. Bahn 5 und 6 werden links von AUS begrenzt, ist Stand oder Schwung durch das Aus behindert, darf innerhalb einer Schlägerlänge vom nächstmöglichen Punkt, wo man frei Schwingen und Stehen kann, (nicht näher zur Fahne) ein Ball straflos fallengelassen werden.
  8. Bahn 6 und 9: Bei den Jungbäumen darf zur Schonung des Bewuchses ebenfalls straflos ein Ball fallengelassen werden. Liegt der Ball auf den Bahnen 6 und 9 so nah an der querenden Mauer, dass ein gefahrenloses Spiel nicht möglich ist, darf er straflos hinter der Mauer (nicht näher zur Fahne) fallengelassen werden.
    Kreuzungspunkt beachten! 
  9. Bahn 8: Die Ausgrenze bei Bahn 8 wird durch die Bäume bestimmt. Liegt der Ball auf dem Weg bei Bahn 8, darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden. Vor dem Abschlag auf Bahn 8 hat sich der Spieler zu vergewissern, dass das Fairway frei ist (Kreuzende Spielbahn 7).

    Bitte achten Sie auf ein flüssiges Spiel.
    Der Abschlag hat immer Vorrang vor dem kurzen Spiel.
    Vermeiden Sie Gefährdung von Fußgängern, Fahrzeugen und den umliegenden Häusern.

    JEDER SPIELER HAFTET PERSÖNLICH FÜR ALLE SCHÄDEN!!

Adresse 

Golfclub Silvretta Partenen
Montafonerstrasee 81b
A-6794 Partenen                     

Kontakt 

E-Mail: office@golfclub-silvretta.at
                    
Tel: +43 (0) 5558 8100
Fax: +43 (0) 5558 8124

weitere Informationen 

Impressum
Kontaktformular
Mitglied werden

Feedback

Bitte senden Sie uns Ihre Ideen, Fehlerberichte und Anregungen! Jedes Feedback ist für uns sehr wichtig und wird von uns sehr geschätzt.